Neuwagen kaufen – Tipps für den Kauf Ihres neuen Traumwagens

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, können Sie sich Ihr Traumauto zusammenstellen.

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, können Sie sich Ihr Traumauto zusammenstellen.

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) rund 3,21 Millionen Pkw neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahr stellt das ein Plus von 5,6 Prozent dar. Der Neuwagenmarkt nimmt also wieder Fahrt auf.

Kein Wunder – ein Neuwagen ist immer noch ein Statussymbol. Nur beim Neuwagenkauf haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren Traumwagen mit allen Extras frei zusammenzustellen. Hinzu kommt, dass Neuwagen weniger reparaturanfällig sind als Gebrauchtwagen.

Einen Neuwagen zu kaufen stellt aber immer auch eine große Investition dar und sollte deshalb gut geplant werden. Was ist beim Neuwagenkauf zu beachten? Wo finden Sie für Ihren Neuwagen die besten Rabatte? Welches sind die günstigsten Neuwagen?

Im folgenden Ratgeber wollen wir diese und weitere Fragen beantworten, damit Sie gut informiert in das Unternehmen „Neuwagen kaufen“ einsteigen können. Außerdem finden Sie Checklisten, die Ihnen den Neuwagenkauf erleichtern sollen.

Überlegungen vor dem Neuwagenkauf

Vor dem Neuwagenkauf sollten Sie sich gut informieren und ausführlich beraten lassen.

Vor dem Neuwagenkauf sollten Sie sich gut informieren und ausführlich beraten lassen.

Möchten Sie ein neues Auto kaufen, stehen Ihnen zunächst alle Möglichkeiten offen – auf dem Neuwagenmarkt gibt es nichts, was es nicht gibt.

Wichtigster Faktor, wenn Sie ein Neuwagen kaufen möchten, ist natürlich Ihr Budget. Vor dem Autokauf sollten Sie grundsätzlich eine Auflistung Ihrer finanziellen Situation erstellen.

Verfügen Sie über genügend Bargeld, um einen Neuwagen zu bezahlen? Bedenken Sie auch die Kosten, die nach dem Kauf des Kfz anfallen.

Hierzu gehören unter anderem:

  • Kosten für Wartung, Reparaturen und die regelmäßige Hauptuntersuchung
  • Spritkosten
  • Versicherung
  • Kfz-Steuer
  • Unter Umständen Gebühren für einen Stellplatz

Steht Ihnen nicht genug Geld zur Verfügung, um den Neuwagen sofort zu bezahlen, bieten sich auch Möglichkeiten der Finanzierung an. Hierzu gehören der normale Ratenkredit, die Ballonfinanzierung sowie die Drei-Wege-Finanzierung. Auch das Leasing wird immer beliebter – hier mieten Sie das Fahrzeug für einen bestimmten Zeitraum und geben es dann an den Händler zurück.

Haben Sie festgestellt, über welches Budget Sie verfügen können, um einen Neuwagen zu kaufen, können Sie weitere Überlegungen anstellen.

Wahl des Autotyps: Was soll Ihr neues Auto können?

Wenn Sie ein neues Auto kaufen, müssen Sie sich entscheiden: Cabrio, Van oder doch ein Kleinwagen?

Wenn Sie ein neues Auto kaufen, müssen Sie sich entscheiden: Cabrio, Van oder doch ein Kleinwagen?

Eine der ersten Entscheidungen betrifft die Wahl des Autotyps. Familien brauchen viel Platz, sowohl im Innenraum für die mitfahrenden Kinder als auch im Kofferraum für Einkäufe, Kinderwagen und weiteres Gepäck. Hier bietet sich ein Kombi, SUV oder Van an.

In der Stadt sind Kleinwagen praktisch, da sie klein und wendig sind und so die Suche nach einem Parkplatz erleichtern. Wer im Sommer den Fahrtwind genießen möchte, kann über ein Cabrio nachdenken und wer es sportlich mag, bevorzugt häufig ein Coupé.

Des Weiteren müssen Sie entscheiden, ob Sie einen Schalt- oder Automatikwagen bevorzugen. Das ist häufig Überzeugungssache. Für viele Fahrer bietet nur eine Gangschaltung ein richtiges Fahrgefühl, für andere ist die Automatik angenehmer und einfacher.

In den letzten Jahren wurden die sogenannten SUVs (kurz für Sport Utility Vehicle) immer beliebter. Hierbei handelt es sich um einen Pkw, der äußerlich einem Geländewagen ähnelt, aber einen besonders hohen Fahrkomfort bietet. Viele dieser Modelle haben einen Allradantrieb und sind damit zusätzlich geländetauglich. Auch wenn Sie überlegen, einen Wohnwagen zu kaufen, kann ein solches Fahrzeug nützlich sein. Diese bringen meist genug Kraft auf, um die schweren Hänger zu ziehen.

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, müssen Sie außerdem wissen, wie dieser angetrieben werden soll. Kommt ein Diesel oder ein Benziner in Frage? Dieselfahrzeuge sind in der Anschaffung meist teurer. Legen Sie mit diesem jedoch viele Kilometer zurück, kann sich der Diesel dank der günstigeren Kraftstoffpreise durchaus lohnen. Wer häufig Kurzstrecken zurücklegt, entscheidet sich meist für einen Benziner.

Doch auch alternative Antriebe werden immer wichtiger. Legen Sie Wert darauf, möglichst umweltfreundlich von A nach B zu gelangen, kommen ein Elektro- oder Gasantrieb in Frage. Hybridfahrzeuge kombinieren einen Elektromotor und einen normalen Otto- bzw. Dieselmotor.

Billigster Neuwagen Deutschlands
Günstigster Neuwagen ist derzeit (Stand Juli 2016) der Lada Granta, der schon ab 6750 Euro zu haben ist. Auch Dacia macht offensiv Werbung mit seinen günstigen Preisen. Möchten Sie einen Neuwagen günstig kaufen, kommen unter anderem auch die Hersteller Peugeot, Citroën, Skoda, Seat und Kia in Frage. Hier liegen die Neuwagenpreise bei einigen Modellen bei unter 10.000 Euro.

Die Wahl der richtigen Automarke

Beim Neuwagen-Preisvergleich ist die Marke oft ausschlaggebend.

Beim Neuwagen-Preisvergleich ist die Marke oft ausschlaggebend.

Meist wird die Wahl der Automarke stark von den eigenen Präferenzen bestimmt. Viele Autofahrer entscheiden sich im Laufe der Zeit für einen Hersteller, dem sie treu bleiben. Wiederum andere wechseln gerne, um den perfekten Pkw zu finden.

Doch auch das Finanzielle spielt hier eine große Rolle. Steht Ihnen nur ein begrenzter finanzieller Spielraum zur Verfügung, so fallen die beliebten deutschen Premiumhersteller – Mercedes, BMW und Audi – meist schon aus dem Rahmen. Als besonders bodenständig gelten andere deutsche Hersteller, zum Beispiel Volkswagen und Opel.

Für viele Autokäufer sind auch ausländische Marken interessant. Hierzu gehören unter anderem die amerikanische Marke Ford oder der französische Hersteller Renault. Auch die asiatischen Hersteller, wie beispielsweise Nissan, Mazda und Hyundai, drängen immer mehr auf den deutschen Neuwagenmarkt und bieten teilweise einen großen Rabatt auf ihre Modelle an.

Checkliste 1 – Das sollten Sie vor dem Neuwagenkauf bedenken!

Finanzieller RahmenWie teuer darf das Fahrzeug sein? Barzahlung, Finanzierung oder Leasing?
GrundsätzlichesWelcher Autotyp? Welche Größe? Welche Automarke? Welches Modell? Welche Farbe?
AntriebDiesel, Benziner, Hybrid, Elektroantrieb oder Gas? Wie hoch ist der Verbrauch?
InnenausstattungGenügend Stauraum? Genug Platz für alle Mitfahrer? Sind die Instrumente gut ablesbar? Welche Sitze? Stoff- oder Lederbezug? Sicherheit? Airbags etc.
Weitere AusstattungsmerkmaleNavi? Klimaanlage? Radio? Einparkhilfe? Standheizung? Sitzheizung? etc.

Wo können Sie Ihren Neuwagen kaufen?

Neuwagenrabatte können Sie nicht nur im Autohaus erwarten.

Neuwagenrabatte können Sie nicht nur im Autohaus erwarten.

Informieren Sie sich im Vorhinein über für Sie geeignete Pkw-Modelle und deren Vor- und Nachteile. Im Internet finden Sie viele Blogs, die neutral über Neuwagen berichten.

Auch die bekannten Automobil-Magazine testen Neuwagen auf Herz und Nieren, stellen die Ausstattungsmerkmale vor und prüfen in aufwendigen Probefahrten das Verhalten auf der Straße.

Haben Sie die grundlegenden Punkte geklärt, können Sie den Autokauf in Angriff nehmen.

Wichtig ist hier für viele Käufer, die günstigsten Neuwagenpreise und Angebote zu finden. Beim Kauf eines Neuwagens stehen Ihnen verschiedene Optionen offen, welche im Folgenden vorgestellt werden sollen. Diese verfügen über unterschiedliche Vor- und Nachteile, die Sie jeweils gegeneinander abwiegen sollten.

Neuwagen im Internet kaufen – Große Auswahl, günstige Preise

Einen immer größeren Stellenwert nimmt der Neuwagenkauf im Internet ein. Dieser ist nicht nur bequem, weil Sie nicht an Öffnungszeiten gebunden sind, sondern hier lässt sich auch für Neuwagen ganz einfach ein Preisvergleich anstellen.

Im Gegensatz zum Händler vor Ort, der immer nur ein gewisses Sortiment anbieten kann, finden Sie online ein riesiges Neuwagen-Angebot. Dafür müssen Sie meist auf eine Besichtigung und Probefahrt verzichten. Außerdem können Sie nicht persönlich, sondern meist nur telefonisch oder per E-Mail mit den Verkäufern in Verbindung treten.

Möchten Sie Ihren Neuwagen im Internet kaufen, stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung: die Autobörse und das Vermittlerportal.

Autobörsen – Angebote von Händlern in ganz Deutschland

Neuwagenpreise können Sie bequem im Internet vergleichen.

Neuwagenpreise können Sie bequem im Internet vergleichen.

Bei den bekannten Autobörsen stellen Händler aus ganz Deutschland ihre Pkw ein. Sie können Ihre Suchkriterien in ein Formular eingeben und bekommen dann günstige Neuwagen im Vergleich aufgelistet. Bei den meisten Autobörsen können Sie außerdem auch gebrauchte Pkw kaufen.

Bei den Autobörsen entfällt die Möglichkeit, sich Ihr Wunschauto zusammenzustellen, dafür können Sie mit dem Verkäufer in Kontakt treten und über den Preis verhandeln.

Denken Sie bei der Verhandlung auch an die Überführungskosten. Sind diese im Preis inbegriffen oder fallen weitere Kosten an? Häufig ist es günstiger, das Auto selbst vom Händler abzuholen, jedoch ist dies nicht immer möglich. Dies ist besonders häufig dann der Fall, wenn sich der Händler hunderte Kilometer entfernt befindet.

Vermittlerportale – Der günstigste Preis für Ihr Traumauto

Legen Sie Wert darauf, Ihren Neuwagen selbst zusammenzustellen, kann das Vermittlerportal die richtige Wahl sein. Hier können Sie in einen sogenannten Konfigurator eintragen, wie das von Ihnen gewählte Modell ausgestattet sein soll. Die Motorisierung, Lackfarbe, Innenraumausstattung und weitere Optionen können von Ihnen frei gewählt werden.

Zu den beliebtesten Autofarben zählten im Jahr 2015 in Deutschland Silber, Grau und Schwarz. Bei der Auswahl der Farbe sollten Sie auch daran denken, dass diese den Wiederverkaufswert des Wagens beeinflussen kann. Ausgefallene Farben wirken sich hier negativ aus, während unauffällige Farbvarianten wertsteigernd sind.
Ihr Traum-Pkw: Der Neuwagen kann beim Vermittlerportal individuell zusammengestellt werden.

Ihr Traum-Pkw: Der Neuwagen kann beim Vermittlerportal individuell zusammengestellt werden.

Haben Sie alle Angaben im Konfigurator gemacht, werden Ihnen die günstigsten Neuwagen aus ganz Deutschland aufgelistet. Entscheiden Sie sich für einen Anbieter, bestellt dieser für Sie den gewünschten Pkw beim Hersteller.

Hier sind häufig große Neuwagenrabatte möglich, die die Preise von gewöhnlichen Händlern unterbieten. Dadurch entfällt die Preisverhandlung, die von vielen Autokäufern als lästig empfunden wird. Eine Vermittlungsgebühr fällt bei den meisten Portalen nicht an.

Allerdings haben Sie beim Vermittlerportal keine Möglichkeit, den Neuwagen zu besichtigen und eine Probefahrt durchzuführen. Außerdem haben Sie keinen persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Des Weiteren müssen Sie in vielen Fällen einen weiten Weg in Kauf nehmen, wenn Sie Ihr neues Auto abholen möchten. Viele Plattformen bieten auch einen Service an, bei dem das Fahrzeug direkt vor Ihre Haustür gebracht wird, hierfür fallen allerdings weitere Kosten an.

Neuwagenkauf beim Händler – Persönliche Beratung vor Ort

Trotz der günstigen Neuwagenpreise, die im Internet angeboten werden, bevorzugen es viele Autokäufer, ihren Neuwagen beim Händler vor Ort zu kaufen. Hier können Sie die ausgestellten Fahrzeuge besichtigen und eine Probefahrt durchführen. Dafür ist die Auswahl im Gegensatz zum Neuwagenkauf im Internet natürlich stark eingeschränkt.

Beim Vertragshändler ist die Preisverhandlung von großer Bedeutung. Zeigen Sie etwas Verhandlungsgeschick und gehen gut informiert in das Gespräch, so können Sie auch hier bei Ihrem Neuwagen einen Rabatt aushandeln. Außerdem können Sie sich gleich zu den Themen Finanzierung und Leasing beraten lassen. Des Weiteren bieten viele Autohäuser auch Neuwagen ohne Anzahlung an.

Checkliste 2 – Darauf sollten Sie bei der Fahrzeugübernahme achten

Unterlagen Begleitpapiere? Betriebsanleitung? Servicebuch? Zulassungspapiere? etc.
Sicherheit Warndreieck? Warnweste? Verbandskasten? Not- bzw. Reserverad?
Fahrzeug Kratzer im Lack oder an der Stoßstange? Bläschen im Lack? Scheiben beschädigt? Reifen in Ordnung? Alle gewünschten Extras vorhanden? Funktionieren die Scheinwerfer und Blinker? Schließen Motorhaube, Türen, Kofferraumklappe richtig? Sind Kratzer in den Kunststoffteilen?
Probefahrt Hören Sie ungewöhnliche Geräusche? Funktionieren alle elektrischen Geräte?

Spar-Optionen beim Neuwagenkauf

Einen Neuwagen zu kaufen ist immer eine große Investition. Auch wenn Händler und Onlineportale häufig große Rabatte und Angebote anbieten, wünschen sich viele Autokäufer noch günstigere Preise. Wenn Sie bereit sind, bei der Wahl Ihres Pkw Kompromisse einzugehen, dann können Sie mit den folgenden Tipps von weiteren Rabatten profitieren.

EU-Neufahrzeug und Reimport-Neuwagen

Immer beliebter werden die sogenannten Importwagen. Hierbei wird zwischen zwei Kategorien unterschieden:

Mit einem Reimport-Neuwagen können Sie viel Geld sparen.

Mit einem Reimport-Neuwagen können Sie viel Geld sparen.

  • Ein EU-Neufahrzeug ist ein Pkw, der für den Verkauf in einem anderen europäischen Land bestimmt war, dann aber nach Deutschland verkauft und dorthin überführt wird.
  • Bei einem Neuwagen-Reimport wurde das Auto zunächst von Deutschland aus ins Ausland gebracht, damit es dort verkauft werden kann. Im Anschluss wird es jedoch wieder nach Deutschland eingeführt.

Die günstigen Preise für diese Fahrzeuge lassen sich dadurch erklären, dass die Nettopreise für Autos im Ausland meist deutlich niedriger sind als in Deutschland. Das kann unter anderem daran liegen, dass in diesen Ländern die Kaufkraft geringer ist. In anderen Ländern, beispielsweise in Schweden, fallen spezielle Luxussteuern an. Damit die Kundschaft dort trotzdem Neuwagen kauft, liegen die Nettopreise hier meist unter dem deutschen Niveau.

Wird das Fahrzeug im Ausland gekauft und dann nach Deutschland importiert, fällt hier nur der deutsche Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19 Prozent an. Somit können Sie mit einem EU-Neufahrzeug oder einem Reimport bares Geld sparen.

Laut ADAC sind folgende Länder besonders günstig, wenn Sie einen Neuwagen kaufen wollen: die Niederlande, Griechenland, Dänemark, Finnland und Portugal.

Tageszulassung – Großes Sparpotential

Wer Kompromisse eingeht, kann beim Neuwagen hohe Rabatte erzielen.

Wer Kompromisse eingeht, kann beim Neuwagen hohe Rabatte erzielen.

Auch bei einer Tageszulassung können Sie viel Geld sparen und von Angeboten profitieren. Bei einer Tageszulassung handelt es sich um ein Fahrzeug, das vom Händler für wenige Tage angemeldet wurde.

Dieser Vorgang erhöht die Zulassungsstatistik für den Hersteller, der dem Händler im Gegenzug besondere Rabatte gewährt. Diese werden dann an den Käufer weitergegeben – bis zu 30 Prozent können Sie so sparen. Dafür haben Sie aber keine Möglichkeit, den Wagen frei zu konfigurieren.

Beim Wertverlust haben Sie bei einer Tageszulassung jedoch meist keine Nachteile zu befürchten. Die Unterschiede zu einem Neuwagen halten sich hier in Grenzen.

Weitere Spartipps

Wenn es Ihnen weniger wichtig ist, ein brandneues Fahrzeug zu fahren, welches gerade erst auf den Markt gekommen ist, sollten Sie auf einen Generationswechsel warten. Kurz bevor ein neues Modell eines Fahrzeugherstellers auf den Markt kommt, wird für den Vorgänger meist ein hoher Rabatt angeboten. Schlagen Sie hier zu, können Sie viel Geld sparen, wenn Sie einen Neuwagen kaufen.

Sie können auch den folgenden Spartipp beherzigen. Viele Hersteller bieten hochwertige Ausstattungspakete an. Auch wenn diese viele Extras beinhalten können, die Sie nicht benötigen, können diese im Endeffekt günstiger für Sie ausfallen. Wählen Sie nämlich nur die Grundausstattung und wählen einige zusätzliche Extras aus, kann dies die Kosten des besseren Paketes übersteigen. Lassen Sie sich hierzu ausführlich beraten.

Neuwagen: Fehler beim Kauf umgehen
Die wichtigste Devise beim Autokauf lautet: Informieren Sie sich gründlich und bringen Sie Geduld mit. In einer Hauruck-Aktion ist die Gefahr groß, dass Sie wichtige Details übersehen, die Ihnen teuer zu stehen kommen können. Verhandeln Sie geschickt, um einen hohen Rabatt zu erzielen. Überlegen Sie auch vorher, wie Sie das Fahrzeug bezahlen wollen. Ist eine Barzahlung möglich oder kommen eine Finanzierung oder doch Leasing in Frage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.