Gilt das Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen? – Tipps für den Gebrauchtwagenkauf

Können Sie einen Gebrauchtwagen einfach zurückgeben?

Können Sie einen Gebrauchtwagen einfach zurückgeben?

Auf dem deutschen Gebrauchtwagen­markt tummeln sich viele Anbieter – egal, ob Händler oder Privatverkäufer. Für alle Geschmäcker und jeden Geldbeutel lässt sich im großen Angebot das passende Auto finden.

Beim Autokauf ist jedoch einiges zu bedenken: Der Gebrauchtwagen sollte gründlich begutachtet werden, eine ausgiebige Probefahrt ist unerlässlich und der Kaufvertrag muss sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer kritisch überprüft werden.

Trotz aller Vorsicht kann es jedoch passieren, dass erst nach der Übergabe des Fahrzeugs Mängel erkannt werden. Müssen Käufer diese hinnehmen oder gibt es ein Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen? Ist der Rücktritt vom Kaufvertrag beim Gebrauchtwagen, der vom Händler gekauft wurde, einfach so möglich? Und wie ist die Rechtslage beim Privatverkauf?

Gibt es für Gebrauchtwagen ein Rückgaberecht beim Kauf vom Händler?

Es gibt die weit verbreitete Annahme, dass der Rücktritt vom Gebrauchtwagenkauf grundsätzlich problemlos innerhalb von 14 Tagen möglich ist. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Rechtsirrtum. In Deutschland gibt es kein gesetzliches Rückgaberecht für Gebrauchtwagen, die beim Händler gekauft wurden.

Sie haben demnach kein Recht dazu, einfach vom Gebrauchtwagenkauf zurückzutreten. Vielmehr müssen gewisse Bedingungen erfüllt werden. Zum einen muss ein erheblicher Mangel und nicht bloß ein Bagatellschaden am Fahrzeug vorliegen. Zum anderen besteht eine Voraussetzung darin, dass der Schaden schon zum Zeitpunkt des Kaufs vorgelegen haben muss, damit Sie das Widerrufsrecht beim Gebrauchtwagen nutzen können.

Deutsches Recht besagt, dass ein erheblicher Mangel am Fahrzeug vorliegt, wenn die Reparaturkosten mehr als fünf Prozent des Kaufpreises betragen.

Gebrauchtwagen zurückgeben wegen vorhandener Mängel – So ist es möglich

Ein gesetzliches Rückgaberecht für Gebrauchtwagen gibt es in Deutschland nicht.

Ein gesetzliches Rückgaberecht für Gebrauchtwagen gibt es in Deutschland nicht.

Stellen Sie nach dem Autokauf einen erheblichen Mangel fest, können Sie nicht einfach auf ein Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen pochen. Vielmehr sind folgende Schritte zu durchlaufen:

  • Die Mängel am Auto müssen dem Verkäufer zeitnah mitgeteilt werden.
  • Der Verkäufer hat dann Zeit, diese nachzubessern oder Ihnen ein gleichwertiges Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Zur Beseitigung der Mängel wird ihm eine angemessene Frist gesetzt.
  • Erst wenn der Verkäufer sich weigert, eine Reparatur durchzuführen, oder der zweite Versuch der Nachbesserung fehlschlägt, ist beim Gebrauchtwagen eine Rückgabe möglich.
  • Möchten Sie den Gebrauchtwagen nicht zurückgeben, kann der Händler dazu verpflichtet werden, einen niedrigeren Kaufpreis anzusetzen.
Möchten Sie das Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen nutzen, müssen Sie den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären. Tun Sie dies am besten schriftlich und lassen Sie sich dies vom Verkäufer quittieren. Anschließend können Sie das Auto zurückgeben und bekommen den Kaufpreis zurückgezahlt.

Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen – Kauf von privat

Im Gegensatz zum gewerblichen Händler kann ein privater Verkäufer die Gewährleistung und die Haftung im Kaufvertrag ausschließen. Sie haben nur dann ein Rückgaberecht für den Gebrauchtwagen, wenn der Verkäufer eine Garantie für eine gewisse Eigenschaft des Fahrzeugs übernommen hat oder Ihnen einen Mangel arglistig verschwiegen hat – er also von diesem wusste, Sie jedoch nicht darauf hingewiesen hat.

Möchten Sie beim Gebrauchtwagenkauf das Rückgaberecht nutzen, stehen Sie jedoch in der Beweispflicht. Sie müssen also belegen, dass eine Garantie bestand bzw. dass der Verkäufer den Mangel verschwiegen hat, obwohl er von diesem wusste.

Um auf der sicheren Seite zu stehen, falls Sie das Rückgaberecht bei Gebrauchtwagen in Anspruch nehmen möchten, ist es wichtig, dass Sie den Kaufvertrag gründlich überprüfen. Achten Sie vor allem darauf, dass alle vorhandenen Mängel am Auto und mögliche Garantievereinbarungen aufgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.