Neuwagengarantie: Wie lange übernehmen Hersteller Mängel?

Fabrikneues Auto: Die Garantie für Neuwagen variiert je nach Hersteller.
Fabrikneues Auto: Die Garantie für Neuwagen variiert je nach Hersteller.

Ein Neuwagen ist der Traum vieler Menschen. Das Fahrzeug kann individuell an die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben angepasst werden, kommt frisch aus dem Werk, hatte noch keine Vorbesitzer und verfügt über die neueste Technik.

Im Gegensatz zu einem Gebrauchtwagen hat das neue Auto noch keine oder nur wenige Kilometer auf dem Buckel, es sind keine Dellen oder Macken zu finden und mit der Technik sollte über einen langen Zeitraum alles gut gehen.

Neuwagengarantie: Kurz & Knapp
  • Die Neuwagengarantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Im Gegensatz zur Gewährleistung ist sie nicht gesetzlich festgelegt.
  • Garantielaufzeiten variieren je nach Hersteller zwei bis sieben Jahre.
  • Die Hersteller verpflichten sich, in gewissen Fällen Reparaturen kostenfrei durchzuführen. Die Neuwagengarantie umfasst in der Regel jedoch keine Verschleißteile.

Leider kann es jedoch auch schon kurze Zeit nach dem Kauf eines Neuwagens zu Problemen kommen. Hier springt die Neuwagengarantie ein. Doch in welchen Fällen können Sie diese in Anspruch nehmen und wie lange gilt sie?

Was ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

Die Neuwagengarantie umfasst in der Regel keine Verschleißteile wie etwa Bremsbeläge.
Die Neuwagengarantie umfasst in der Regel keine Verschleißteile wie etwa Bremsbeläge.

Viele Personen gehen davon aus, dass es sich bei der Gewährleistung und Garantie um das gleiche Konzept handelt. Dem ist jedoch nicht so. Bei der Gewährleistung handelt es sich um die gesetzlich festgelegte Sachmängelhaftung.

Verkauft ein Händler einen Neuwagen, ist er dazu verpflichtet, Schäden, die vor der Übergabe des Fahrzeugs entstanden, kostenlos zu beheben. Die Sachmängelhaftung gilt für zwei Jahre und kann nur bei Gebrauchtwagen auf ein Jahr verkürzt werden.

Bei der Neuwagengarantie handelt es sich jedoch um eine freiwillige Leistung, die vom Hersteller angeboten wird. Im Rahmen der Garantie gibt sich der Autobauer damit einverstanden, bestimmte Schäden kostenlos zu reparieren. Dabei ist es im Gegensatz zur Gewährleistung nicht von Bedeutung, ob der Mangel vor oder nach der Übergabe des Fahrzeugs entstand.

Ein Beispiel für die Neuwagengarantie: Hier kann der Hersteller unter anderem einspringen, wenn der Motor der Scheibenwischanlage Wochen nach dem Kauf defekt ist.

Was umfasst die Garantie bei Neuwagen?

Welche Leistungen genau von der Neuwagengarantie umfasst werden, unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Möchten Sie genau wissen, für welche Reparaturen und Nachbesserungen Ihre Garantie gilt, müssen Sie dies in den Garantiebedingungen nachlesen.

Wichtig zu wissen: In der Regel gilt die Garantie nicht für Verschleißteile, wie etwa Kupplungsbeläge. Gleiches gilt für Verbrauchsstoffe wie Motor- oder Getriebeöl. Im Zuge der Neuwagengarantie werden Bremsen bei einem abgefahrenen Bremsbelag also meist nicht ersetzt.

Einen Anhänger mit seinem Auto ziehen zu können, ist in vielen Situationen hilfreich – z. B. bei einem Umzug. Wie verhält es sich, wenn Ihr Fahrzeug nicht von Werk aus mit der nötigen Anhängerkupplung ausgestattet ist und Sie diese stattdessen nachrüsten möchten? Verlieren Sie die Neuwagengarantie durch die Anhängerkupplung? Grundsätzlich dürfen Sie Nachbesserungen durchführen. Die Hersteller verlangen in diesem Zusammenhang jedoch, dass die Arbeiten nach ihren Vorgaben durchgeführt werden. Der Händler kann Ihnen dazu weitere Informationen geben, damit Sie auf der sicheren Seite stehen.

Neuwagengarantie: Wie lange profitieren Sie davon?

Neuwagen kaufen: 5 Jahre Garantie erhalten Sie unter anderem bei Hyundai.
Neuwagen kaufen: 5 Jahre Garantie erhalten Sie unter anderem bei Hyundai.

Die Gewährleistung ist, wie bereits erwähnt, gesetzlich zugesichert. Sie dauert bei Neuwagen 24 Monate, also zwei Jahre. Die Neuwagengarantie ist hingegen eine freiwillige Leistung des Herstellers. Damit hat auch jeder Hersteller das Recht, die Bedingungen und die Laufzeit selbst festzulegen.

Wie lange die Neuwagengarantie läuft, hängt damit also vom Hersteller ab. Viele Autobauer geben für jedes Modell eine gleich lange Garantie, nur bei manchen – etwa Renault – variiert die Dauer je nach Modell.

In den meisten Fällen geben die Hersteller die Garantie für einen gewissen Zeitraum, der zwischen zwei und sieben Jahren liegt. Manche Autobauer geben jedoch auch eine maximale Laufleistung an. Wird dieser Kilometerwert erreicht, bevor die eigentliche Garantiezeit abläuft, so entfällt die Neuwagengarantie zu diesem Zeitpunkt.

Ein Beispiel: Sie haben einen Neuwagen der Marke Toyota gekauft. Hier erhalten Sie in der Regel eine dreijährige Garantie. Erreichen Sie jedoch schon nach zwei Jahren die erlaubte Laufleistung von 100.000 Kilometern, so gilt die Neuwagengarantie danach nicht mehr.

Der folgenden Tabelle können Sie die Garantielaufzeiten unterschiedlicher Hersteller entnehmen. Dabei fällt auf: Kürzere Laufzeiten von 2 bzw. 3 Jahren sind die Regel. Möchten Sie einen Neuwagen mit 5 Jahren Garantie, müssen Sie zu einem Hyundai greifen. Auf dem Spitzenplatz landet Kia mit einer Neuwagengarantie von 7 Jahren.

HerstellerDauer der NeuwagengarantieHerstellerDauer der Neuwagengarantie
Audi2 JahreVW2 Jahre
Citroën2 JahreDacia3 Jahre (max. 100.000 km)
Fiat2 JahreHonda3 Jahre (max. 100.000 km)
Ford2 JahreJaguar3 Jahre
Jeep2 Jahre (+ 2 Jahre Anschlussgarantie)Land Rover3 Jahre (max. 100.000 km)
Mercedes-Benz2 JahreMazda3 Jahre (max. 100.000 km)
Mitsubishi2 JahreNissan3 Jahre (max. 100.000 km)
Opel2 JahreSuzuki3 Jahre (max. 100.000 km)
Peugeot2 JahreToyota3 Jahre (max. 100.000 km)
Porsche2 JahreRenaultje nach Modell 2, 3 oder 5 Jahre
Seat2 JahreHyundai5 Jahre
Škoda2 JahreKia 7 Jahre (max. 150.000 km)
Volvo2 Jahre

*Stand Januar 2019

Ist bei der Neuwagengarantie eine Werkstattbindung erlaubt?

Ungültige Klausel bei der Neuwagengarantie: Eine Werkstattbindung ist nicht erlaubt.
Ungültige Klausel bei der Neuwagengarantie: Eine Werkstattbindung ist nicht erlaubt.

Ein Fahrzeug sollte regelmäßig gewartet werden, um seine Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Hier kommen jedoch viele Autobesitzer ins Grübeln: Entfällt die Neuwagengarantie, wenn eine freie Werkstatt mit der Inspektion beauftragt wird?

Die gute Nachricht: Es ist nicht von Bedeutung, ob Sie zur freien Werkstatt oder zur Vertragswerkstatt gehen. Die Neuwagengarantie bleibt erhalten. Im ersten Fall jedoch nur, wenn die Arbeiten fachgerecht und nach Herstellervorgaben durchgeführt werden.

Klauseln in Verträgen, welche besagen, dass ein Neuwagen für die Garantie in einer Vertragswerkstatt gewartet werden muss, sind ungültig.

Sonderfall EU-Neuwagen: Wie sind Garantie und Gewährleistung geregelt?

Bei EU-Neuwagen hängt die Garantie oft von den Bedingungen im Ursprungsland ab.
Bei EU-Neuwagen hängt die Garantie oft von den Bedingungen im Ursprungsland ab.

Sind Sie auf der Suche nach einem günstigen Fahrzeug, stolpern Sie häufig früher über später über die sogenannten EU-Neuwagen. Doch wie verhält es sich mit der Neuwagengarantie bei einem solchen Fahrzeug?

Grundsätzlich ist zu beachten, dass in der Regel die Garantie-Vorgaben des Landes gelten, in welchem das Fahrzeug gekauft wurde. Denken Sie daran, dass die Garantie für den Neuwagen meist schon zu laufen beginnt, bevor der Käufer das Fahrzeug in Deutschland erhält. Häufig startet die Garantie nämlich schon bei der Übergabe im Ausland an den Importeur.

Beachten Sie außerdem Folgendes: Bei der Übergabe des Autos sollten Sie die Garantieunterlagen genau überprüfen. Diese müssen im Original vorliegen und vom ausländischen Händler abgestempelt sein. Des Weiteren sollten die Fahrgestellnummer sowie das Datum der Übergabe in den Papieren vermerkt sein. Ist dies nicht der Fall, können Ihnen unter Umständen Garantieleistungen versagt werden.

Bei einem Wagen mit Tageszulassung handelt es sich um ein Fahrzeug, welches vom Händler für einen kurzen Zeitraum zugelassen wurde. Mit dieser Vorgehensweise lassen sich die Preisvorgaben der Hersteller umgehen. Käufer können hier oft von hohen Rabatten profitieren. Doch wie verhält es sich mit der Neuwagengarantie bei der Tageszulassung? Käufer sollten sich darüber bewusst sein, dass die Garantie ab dem Zeitpunkt der Erstanmeldung läuft. Sie verkürzt sich also, je länger Erstzulassung und Kauf auseinander liegen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ein Gedanke zu „Neuwagengarantie: Wie lange übernehmen Hersteller Mängel?

  1. Tobi

    Mein Vater möchte sich ein Neuwagen kaufen. Vielen Dank für den Artikel zur Neuwagengarantie. Ich wusste nicht, dass diese freiwillig ist und zwischen zwei und sieben Jahren variieren kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.