Wertverlust von einem Auto – wichtige Faktoren

Hier die wichtigsten Kategorien zum Wertverlust auf einen Blick

Die Anschaffung eines Autos ist meist mit hohen Kosten verbunden. Gerade Neuwagen sind nicht billig zu erwerben. Im Laufe der Zeit kann dann ein Wertverlust vom Auto beobachtet werden. Dieser Verlust ist gerade in den ersten Jahren enorm und macht sich bemerkbar, wenn Sie den Wagen nach einer gewissen Zeit weiterverkaufen möchten.

Der Wertverlust vom Auto kann pro Jahr angegeben werden. Dabei kann auch ein durchschnittlicher Wertverlust fürs Auto definiert werden. Diese Faktoren sollten Sie bei einem Autokauf berücksichtigen. Der folgende Ratgeber soll einen Überblick über den Wertverlust eines Kfz und die Gründe für diesen geben. Außerdem erfahren Sie, welche Automarken als besonders wertstabil gelten und wie Sie eine zusätzliche Wertminderung verhindern können.

Lassen Sie Ihr Kfz bewerten!

Wertverlust Neuwagen


Neuwagen: Der Wertverlust von Neuwagen ist in den ersten drei Jahren enorm.
Der Wertverlust von Neuwagen ist in den ersten drei Jahren enorm.

Bei einem Neuwagen, der zu einem hohen Preis erworben wird, macht sich der Kfz Wertverlust besonders in den ersten Jahren nach der Anschaffung bemerkbar. Dabei beginnt der Verlust schon nach der ersten Fahrt mit dem neuen Wagen und ist nicht unerheblich. Der Wertverlust von einem Gebrauchtwagen ist im Vergleich prozentual deutlich geringer.

So verliert der Wagen im ersten Jahr seiner Nutzung und nach einer Laufleistung von 15.000 Kilometern im Durchschnitt ein Viertel des ursprünglichen Kaufpreises. In den nächsten Jahren ist der Wertverlust vom Auto nicht mehr so stark ausgeprägt, dennoch verlieren einige Modelle schon nach drei Jahren die Hälfte ihres ursprünglichen Werts.

Der Wertverlust bei einem Neuwagen kann nicht verhindert werden. Allerdings können Sie schon beim Fahrzeugkauf eine Marke wählen, die als wertstabil gilt.

Wertverlust vom Auto berechnen – Schwacke und DAT geben Auskunft

Einen „Wertverlust-Auto-Rechner“ oder eine allgemein gültige „Wertverlust-Auto-Tabelle“ gibt es als solche nicht. Dennoch können Sie den Wert vom Auto bzw. dessen Wertverlust berechnen lassen. Um den Wert des Autos zu berechnen haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Schwacke-Liste: Die EurotaxSchwacke GmbH gibt eine Liste raus, aus der der Restwert von ca. 70.000 Automodellen abgelesen werden kann. Um die Liste zu erstellt, sammeln die Mitarbeiter Daten zur aktuellen Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Die Informationen werden in eine Datenbank eingepflegt und durch das System ausgewertet. Es handelt sich also um statistische Daten, die Durchschnittswerte angeben, welche als Basis der Ermittlung von Autowerten dienen. Schwacke bietet online eine Bewertung Ihres Autos für 7,90 Euro an.
  • Deutsche Automobil Treuhand (DAT): Die DAT ist als Marktforscher im deutschen Automobilsektor tätig. Wie Schwacke, erstellen auch sie eine Liste, aus der der ungefähre Restwert eines Kfz abgelesen werden kann. Als Grundlage dient die Analyse von circa 70.000 An- und Verkaufspreisen von Pkw. Auch durch den DAT können Sie online eine Autobewertung vornehmen lassen. Dieser Service ist kostenlos.
  • Gebrauchtwagen Wertverlust online berechnen: Einen „Auto-Wertverlust-Rechner“ gibt es auch online nicht, allerdings kann online eine Autobewertung vorgenommen werden. Dabei wird der aktuelle Wert des Kfz angegeben. In gängigen Onlinebörsen, können die Daten des Fahrzeugs eingegeben werden und aufgrund dieser wird ein Restwert angegeben. Allerdings können diese Angaben stark variieren. Es gibt kostenpflichtige und kostenlose Autobewertungen online.
  • Um einen ersten Überblick zu erhalten, können Sie online vergleichen zu welchen Preisen ähnliche Pkw inseriert sind. Dadurch können Sie absehen, wieviel Ihr Kfz nach dem Wertverlust noch Wert sein kann.
  • Wertgutachten: Ein Wertgutachten gilt als zuverlässigste Methode, um den Restwert Ihres Wagens zu ermitteln. Dabei werden auch Faktoren geprüft, die neben dem Alter zum Wertverlust von Ihrem Auto führen. Ein Kfz-Sachverständiger prüft den Wagen detailliert und gibt in seinem anschließenden Gutachten an, wie viel der Wagen noch Wert ist. Ein solches Gutachten erstellen beispielsweise DEKRA oder TÜV. Die Preise liegen zwischen 125 und 200 Euro.

Diese Methoden sind anzuwenden, wenn Sie das Auto bereits besitzen und wieder verkaufen möchten. Um vor dem Kauf eines Neuwagens eine Prognose abzugeben, sind sie ungeeignet.

Faktoren zur Wertminderung

Der Wertverlust von einem Auto nach einem Unfall ist merkantil.
Der Wertverlust von einem Auto nach einem Unfall ist merkantil.

Verschiedene Faktoren können während des Gebrauchs von Fahrzeugen zu einer Wertminderung dieser führen. So sind zum Beispiel optische Mängel oder reparationsbedürftige Teile zu nennen. Eine weitere Minderung des Werts erfahren sogenannte „Unfallautos“.

Dabei ist es nicht relevant, ob Ihr Auto den Unfall verursacht hat oder Sie der Geschädigte sind. War der Wagen in einen Unfall verwickelt, müssen Sie diesen Umstand angeben, wenn Sie den Wagen verkaufen wollen. Die Versicherung des Unfallverursachers ist verpflichtet Ihnen einen pauschalen Betrag als Ausgleich für die Wertminderung zu zahlen.

Wertverlust vom Auto reduzieren – darauf sollten Sie achten

Der Wertverlust von einem Neuwagen lässt sich nicht verhindern. Der Wagen wird mit ansteigendem Alter immer an Wert verlieren. Ausnahmen bilden natürlich Kfz, deren Erstzulassung schon 30 Jahre zurückliegt. Sie gelten als Oldtimer und können an Sammler zu hohen Preisen verkauft werden. Allerdings ist es heutzutage unüblich, einen Pkw so lange zu behalten.

Daher sollten Sie schon vor dem Fahrzeugkauf einige Dinge beachten, um den Wertverlust vom Auto so gering wie möglich zu halten:

  • Hersteller/Modell: Kaufen Sie ein Auto von einem beliebten Hersteller und ein gängiges Modell. Die Nachfrage nach diesen Kfz ist auch nach längerer Gebrauchszeit noch enorm. Dadurch können Sie den Weiterverkaufspreis erhöhen.
  • Farbe: Sie sollten eine gängige Farbe wie Schwarz, Weiß oder Silber wählen. Auffällig lackierte Autos in untypischen Farben lassen sich schlechter verkaufen und mindern den Verkaufspreis.
  • Inspektionen/Reparaturen: Es ist immer vorteilhaft, wenn Sie angeben können, dass der Wagen „Scheckheftgepflegt“ ist. Das heißt, Sie haben alle nötigen Inspektionen in der Werkstatt vornehmen lassen. Sollten bei Ihrem Wagen Reparaturen anfallen, sollten Sie diese durchführen lassen. Auch Roststellen sollten entfernt werden.
  • Sonderausstattung: Auch auf die Ausstattung kommt es an. Ist zum Beispiel ein Navigationsgerät vorhanden, wirkt sich dies positiv auf den Restwert des Autos aus.
  • Pflege: Die Pflege Ihres Pkw spielt gerade für dessen Optik eine große Rolle. Sie sollten das Fahrzeug regelmäßig reinigen. Vermeiden Sie es im Auto zu rauchen, der Gestank lässt sich nur schwer bzw. gar nicht aus den Polstern entfernen.

Wertstabile Autos

Um den Wertverlust vom Auto zu berechnen, kann ein Blick in die Schwacke-Liste helfen. Diese kürt den "Wertmeister".
Um den Wertverlust vom Auto zu berechnen, kann ein Blick in die Schwacke-Liste helfen. Diese kürt den “Wertmeister”.

Wie oben beschrieben können Sie schon vor dem Autokauf auf ein wertstabiles Modell setzen. Dabei können Sie sich auch nach der Restwertprognose der DAT richten. Diese gibt jährlich eine Prognose für 50 Automodelle ab. Angegeben wird, wie viel ein heutiger Neuwagen in drei Jahren voraussichtlich noch Wert sein wird.

In Kooperation mit der „Auto Bild“ kürt auch Schwacke jährlich einen „Wertmeister“. Hier werden die 39 wertbeständigsten Modelle in 13 Fahrzeugklassen ausfindig gemacht. Im Ranking schneiden vor allem Mini und Land Rover regelmäßig gut ab. Auch deutsche Automodelle gelten als wertstabil.

„Wieviel Wert verliert ein Auto pro Jahr?“

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Der Auto Wertverlust pro Jahr reduziert sich mit dem Alter des Fahrzeugs. Generell verliert ein Neuwagen im ersten Jahr durchschnittlich 25 Prozent des ursprünglichen Wertes. Nach drei Jahren kann sich der Wert bereits halbiert haben. Danach ist der Wertverlust nicht mehr so gravierend und nimmt prozentual ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,28 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.