Günstige Autos – Tipps für die Sparfüchse unter den Autokäufern

Welche Modelle sind besonders preiswert? Die Kategorie “Günstige Autos” auf autokauf.org bietet Ihnen einen Überblick und weitere Informationen zu diesem Thema.

Die wichtigsten Kategorien im Überblick

Günstige Kleinwagen Günstige Gebrauchtwagen
Sie möchten einen Neuwagen billig kaufen? Unsere Tipps helfen Ihnen weiter!

Sie möchten einen Neuwagen billig kaufen? Unsere Tipps helfen Ihnen weiter!

Laut Angaben der Experten des CAR-Centers der Universität Duisburg-Essen ist der Durchschnittspreis für Neuwagen im Zeitraum von 2005 bis 2015 um etwa 6.000 Euro angestiegen. Im ersten Halbjahr 2015 gaben Neuwagenkäufer rund 28.000 Euro für ein fabrikneues Modell aus.

Für viele Deutsche ist das bereits ein Jahresverdienst. Nur wenige können ein solches Fahrzeug auf einen Schlag aus ihrem Ersparten bezahlen. Kein Wunder, dass die Kfz-Finanzierung – besonders beliebt ist der Autokredit – boomt.

Doch nicht jeder möchte eine solch hohe Kreditsumme aufnehmen und interessiert sich stattdessen für günstige Autos, die ein weniger großes Loch in die Haushaltskasse reißen.

Günstige Autos: Kurz & Knapp
  • Als billigstes Auto Deutschlands gilt momentan der Lada Granta. Die russische Limousine gibt es ab 7.010 Euro*.
  • Wer günstige, gute Autos sucht, sollte sich bei den Kleinstwagen umsehen. Den Seat Mii bekommen Sie ab 8.990 Euro*, den Peugeot 108 ab 9.850 Euro*.
  • Die günstigsten Autos auf dem deutschen Markt finden Käufer in der Regel bei den asiatischen Marken.
  • Auch der rumänische Autobauer Dacia wirbt explizit mit seinen äußerst günstigen Preisen. Das Modell Duster, einen SUV, können Sie schon ab 10.690 Euro* kaufen.

Doch welche Marken bieten überhaupt preiswerte Autos an? Welche Tipps helfen Ihnen dabei, den Autokauf günstig abzuwickeln? In welchen Kategorien finden Sie günstige Autos? Diese und weitere Fragen rund um den Neuwagenkauf beantwortet der folgende Ratgeber.

Kostengünstige Autos kaufen – Bei welchen Marken und Modellen können Sie sparen?

Günstige Autos finden Sie unter anderem bei den Kleinstwagen.

Günstige Autos finden Sie unter anderem bei den Kleinstwagen.

Vor allem die asiatischen Autohersteller haben den Ruf, besonders günstige Autos anzubieten. In diesem Zusammenhang sind unter anderem Hyundai, Kia, Honda und Nissan zu nennen.

Doch auch einige europäische Marken ziehen nach. Interessenten, die einen Neuwagen günstig kaufen möchten, landen häufig bei dem rumänischen Autobauer Dacia.

Wenn Autos günstig angeboten werden, bedeutet dies jedoch nicht automatisch, dass diese qualitativ schlechter sind als teurere Modelle.

Dies zeigt unter anderem die ADAC-Pannenstatistik. Günstige Autos wie der Toyota Yaris oder der Mazda 2 schneiden hier äußerst gut ab.

Billige Autos sind vor allem in aufstrebenden Industrienationen wie Indien und China gefragt. Als das günstigste Auto der Welt galt lange der indische Tata Nano. Nun wurde dieses Modell vom Bajaj Qute unterboten. Dabei handelt es sich bei dem Gefährt eigentlich gar nicht um ein richtiges Auto, sondern vielmehr um ein vierrädriges, überdachtes Moped. Es soll etwa 1.900 Euro kosten.

Besonders preisgünstige Autos finden Sie bei den Kleinstwagen

Die billigsten Neuwagen auf dem deutschen Markt finden Käufer unter den sogenannten Kleinstwagen. Die Einstiegsmodelle sind in der Regel schon ab etwa 9.000 Euro zu haben. Allerdings lohnen sich die kleinen, wendigen Flitzer hauptsächlich für den Stadtverkehr. Das Zurücklegen längerer Strecken kann unter Umständen unbequem werden, außerdem ist das Transportieren größerer Gegenstände kaum möglich.

Besonders günstige Autos sind unter anderem die folgenden Modelle:

  • Seat Mii: ab 8.990 Euro*
  • Citroën C1: ab 9.090 Euro*
  • Škoda Citigo: ab 9.770 Euro
  • Peugeot 108: ab 9.850 Euro*
  • VW up!: ab 9.975 Euro*

Auch bei Modellen der Kompaktklasse gibt es günstige Pkw

Personen, die günstige Pkw suchen, landen oft bei EU-Neufahrzeugen.

Personen, die günstige Pkw suchen, landen oft bei EU-Neufahrzeugen.


Größeren Fahrkomfort, mehr Platz sowie bessere Konfigurationsmöglichkeiten bieten Ihnen Modelle der Kompaktklasse. Diese werden zwischen den Kleinwagen und der Mittelklasse eingeordnet. Sie sind zwar teurer als die bereits vorgestellten Kleinstwagen, sind jedoch vielseitiger einsetzbar und verfügen schon in der Grundausstattung in der Regel über mehr Komfort.

Günstige Autos aus dieser Kategorie sind unter anderem die folgenden Modelle:

  • Kia cee’d: ab 14.990 Euro*
  • Seat Leon: ab 14.990 Euro*
  • Škoda Rapid: ab 15.990 Euro*
  • Hyundai i30: ab 16.430 Euro*
  • Renault Mégane: ab 16.790 Euro*
  • Citroën C4: ab 17.240 Euro*
Soll es ein günstiges Familienauto sein? Viele Marken bieten durchaus auch preisgünstige SUV, Kombis oder Vans an. Der Dacia Lodgy ist bereits ab 9.990 Euro* zu haben und kann je nach Wunsch mit fünf oder sieben Sitzplätzen ausgestattet werden.

Weitere Tipps, wie Sie günstig Autos kaufen können

Möchten Sie ein Auto billiger bekommen, brauchen Sie Verhandlungsgeschick.

Möchten Sie ein Auto billiger bekommen, brauchen Sie Verhandlungsgeschick.

Wie bereits erwähnt, finden Sie günstige Autos vor allem bei den Marken der asiatischen Hersteller sowie unter den Kleinst- und Kleinwagen. Doch auch Personen, die in den höheren Fahrzeugklassen günstige Neuwagen suchen, müssen nicht leer ausgehen, wenn sie einige wichtige Tipps beherzigen:

  • Der Kauf beim Autohändler hat einen großen Vorteil: Durch cleveres und geschicktes Verhandeln können Sie das gewünschte Auto oft billiger bekommen. Entscheiden Sie sich für eine Neuwagen-Finanzierung, können Sie so die monatlichen Raten verringern oder die Laufzeit des Vertrages verkürzen.
  • Die günstigste Art, Autos zu kaufen, besteht in der Regel darin, sich für ein EU-Neufahrzeug zu entscheiden. Hierbei profitieren Sie von den oft deutlich geringeren Nettopreisen für Neuwagen in vielen Ländern der EU.
  • Günstige Autos finden Sie auch bei den sogenannten Vermittlerportalen im Internet. Das Portal sucht für Sie den billigsten Anbieter in Deutschland heraus. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass meist keine Möglichkeit besteht, eine Probefahrt durchzuführen.
Muss es nicht unbedingt ein Neuwagen sein? Junge Gebrauchtwagen sind in der Regel eine gute Alternative. Günstige Jahreswagen bieten fast die gleiche Technik wie ihre fabrikneuen Pendants, sind aber bis zu 30 Prozent günstiger. Der Grund dafür: Der Wertverlust eines Kfz fällt im ersten Jahr nach der Zulassung besonders groß aus.

Damit Neufahrzeuge günstig bleiben, müssen Sie auf mehr als nur den Kaufpreis achten

Günstige Autos bringen Ihnen nichts, wenn diese nach kurzer Zeit Probleme bereiten.

Günstige Autos bringen Ihnen nichts, wenn diese nach kurzer Zeit Probleme bereiten.

Wirklich günstige Autos zeichnen sich durch mehr als nur einen niedrigen Kaufpreis aus.

Egal ob Sie auf der Suche nach einem Neu- oder Gebrauchtwagen sind: Die Unterhaltungs- und Wartungskosten sollten Sie nicht unterschätzen.

Käufer sollten im Vorhinein überschlagen, welche Kosten für Kraftstoff, Versicherung, Kfz-Steuer sowie Wartung und Reparaturen anfallen.

Handelt es sich beispielsweise um einen Pkw, der vergleichsweise viel Sprit benötigt, kann sich dies bei Vielfahrern sehr schnell bemerkbar machen. Wer ein Auto zu billig kauft, kann so schnell negativ überrascht werden.

Billige Neuwagen, die schon nach kurzer Zeit Probleme bereiten, können schnell sehr teuer werden. Der Auto-Report, der jährlich vom TÜV herausgegeben wird, zeigt Ihnen, ob günstige Autos, für die Sie sich interessieren, sehr reparaturanfällig sind.

* unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers (Stand Februar 2017)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.