Reparierten Unfallwagen kaufen – Tipps für den Fahrzeugkauf

Reparierter Unfallwagen: Kaufen Sie ein solches Fahrzeug, ist einiges zu beachten.

Reparierter Unfallwagen: Kaufen Sie ein solches Fahrzeug, ist einiges zu beachten.

Beim Thema Unfallwagen denken die meisten Laien wohl zunächst an Autos, die nach einer schweren Kollision starke Beschädigungen aufweisen und nach der Ausschlachtung nur noch für die Schrottpresse gut sind.

Was viele nicht wissen: Oftmals ist es einem Fahrzeug gar nicht anzumerken, dass es in der Vergangenheit in einen Unfall verwickelt war.

Auch wenn die Behebung der Schäden vom Fachmann durchgeführt wurde, muss Sie der Verkäufer jedoch auf die Tatsache hinweisen, dass Sie ein repariertes Unfallauto kaufen.

Reparierten Unfallwagen kaufen: Kurz & Knapp
  • Ein Unfall führt unweigerlich zum Wertverlust eines Fahrzeugs. Das drückt den Preis, wenn Sie reparierte Unfallautos kaufen. Es sind also echte Schnäppchen möglich.
  • Sie sollten darauf achten, wie schwer die Schäden waren und ob diese fachmännisch behoben wurden.
  • Sind Sie unsicher, sollten Sie ein Gutachten von einer Prüforganisation, wie dem TÜV oder der DEKRA, anfordern.

Viele Interessenten sehen eher davon ab, Autos zu kaufen, die einen Unfallschaden erlitten haben. Doch unter Umständen können Käufer hier ein gutes Schnäppchen machen. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen möchten, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Welcher Preisnachlass ist möglich, wenn Sie reparierte Unfallwagen kaufen?

Wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen, sollte jeder behobene Schaden im Kaufvertrag vermerkt werden.

Wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen, sollte jeder behobene Schaden im Kaufvertrag vermerkt werden.

Für viele Interessenten ist es wohl vor allem der Preisnachlass, der den Anstoß dazu gibt, einen reparierten Unfallwagen kaufen zu wollen. Wie hoch kann dieser jedoch ausfallen?

Eine pauschale Antwort lässt sich auf diese Frage nicht geben. Vielmehr ist für den Wertverlust des Autos vor allem wichtig, wie schwer der Schaden war und ob dieser nach der Reparatur noch zu sehen ist. Waren lediglich oberflächliche Beschädigungen zu beklagen, sinkt der Preis in der Regel nur geringfügig, wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen.

Führte eine Kollision jedoch dazu, dass sich die Karosserie verzogen hat, sind je nach Marke, Modell, Laufleistung und Alter des Autos bis zu 15 Prozent Preisnachlass drin. Die Preisverhandlung ist also von großer Bedeutung, bevor Sie den Kaufvertrag für einen Unfallwagen unterschreiben.

Wann ist ein Gutachten ratsam?

Vor allem bei schweren Schäden sollte Ihnen der Verkäufer die Werkstattrechnungen vorlegen, damit Sie alle durchgeführten Arbeiten nachvollziehen können. Bestehen weitere Unsicherheiten, ist die Anfertigung eines Gutachtens – beispielsweise vom TÜV oder der DEKRA – ratsam.

Repariertes Unfallauto kaufen – Darauf ist zu achten

Wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen, müssen Sie auf offensichtliche Bagatellschäden nicht hingewiesen werden.

Wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen, müssen Sie auf offensichtliche Bagatellschäden nicht hingewiesen werden.

Wenn es sich um einen leichten Schaden handelt, der fachmännisch behoben wurde, sollte nichts dagegen sprechen, einen reparierten Unfallwagen zu kaufen. Nach schweren Schäden, die etwa die Karosserie oder die Achsaufhängung betreffen, ist jedoch Vorsicht angeraten. Begutachten Sie den Wagen gründlich und führen Sie auf jeden Fall eine Probefahrt durch.

Auch wenn der Verkäufer Ihnen preislich zu stark entgegenkommt, sollten Sie aufmerksam werden. Unter Umständen weist das Fahrzeug weitere Schäden durch einen Unfall auf oder wurde nur unzu­reichend repariert. Einen Check vom Fachmann durchführen zu lassen, ist dann die beste Option.

Weder gewerbliche Verkäufer noch Privatleute dürfen einen Schaden nach einem Unfall verheimlichen. Für Händler gilt die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist. Private Verkäufer dürfen zwar einen Haftungsausschluss in den Kaufvertrag aufnehmen, verschweigen sie jedoch arglistig bestehende Schäden, besteht die Möglichkeit, den Rücktritt vom Autokauf vorzunehmen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,49 von 5)
Loading...

4 Gedanken zu „Reparierten Unfallwagen kaufen – Tipps für den Fahrzeugkauf

  1. Florentin E.

    Ein Freund von mir verkauft sein repariertes Unfallauto und er hat mir gefragt, ob ich mich dafür interessiere. Die Unfallschaden sind schon repariert aber ich bin noch nicht sicher, ob es eine gute Idee, sein Auto zu kaufen. Vielleicht führe ich erst mal die Probefahrt durch und dann lasse ich das Auto vom Fachmann checken.

    Antworten
  2. Lena

    Hallo und danke für diese Tipps zum Gebrauchtwagenkauf! Ich wusste gar nicht, dass es die Möglichkeit gibt, reparierte Unfallwagen zu kaufen. Danke für den Tipp, bei Unsicherheiten die DEKRA zu kontaktieren. Mein Bruder hat sich überlegt, sich wegen seines Studentenbudgets für einen Gebrauchtwagen zu entscheiden, dieser Artikel wird ihn sicher interessieren.

    Antworten
  3. Bernd

    Normalerweise wären reparierte Unfallwagen kein Problem. Würden Sie nur fachmännisch richtig repariert. Das klappt aber auch in Fachwerkstätten meistens nicht. Die Verlockung des Fuschens ist wohl einfach zu gross. Zu einer seriösen Reparatur gehört eine Fotodokumentation. Wenn die vorhanden ist, lässt sich die Reparatur überprüfen und dann könnte man es riskieren.

    Antworten
  4. Fabian G.

    Ich habe ein Angebot gekriegt, ein Unfallauto zu kaufen. Es ist nicht völlig zerstört. Aber braucht trotzdem ein Karosseriearbeiten. Gut zu wissen, dass ich bis zu 15 Prozent Preisnachlass bekommen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.