Hybridauto kaufen – Verbindung von Elektro- und Verbrennungsmotor

Wenn Sie ein Hybridauto kaufen, haben Sie einen Wagen mit zwei Motoren.

Wenn Sie ein Hybridauto kaufen, haben Sie einen Wagen mit zwei Motoren.

Alternative Antriebe werden immer gefragter. Mit der weiter voranschreitenden Technik werden die Autos der Zukunft auch immer erschwinglicher. Trotzdem gibt es noch einige große Problembereiche.

Ein herkömmliches, reines Elektroauto ist mit Reichweiten von etwa 200 Kilometern nicht für Langstrecken ausgelegt. Außerdem sind die Aufladungsmöglichkeiten nicht überall gegeben. Einen guten Kompromiss stellt ein sogenannter Hybrid dar.

Hybridauto kaufen: Kurz und Knapp
  1. Ein Hybrid ist ein Fahrzeug, bei welchem verschiedene Antriebe miteinander kombiniert werden. In der Regel verfügt ein solches Auto sowohl über einen Elektro- als auch einen Verbrennungsmotor.
  2. Entscheiden Sie sich dazu, ein Plug-In-Hybridauto zu kaufen, erhalten Sie eine Kaufprämie in Höhe von 3.000 Euro – allerdings nur für Neuwagen mit einem Listenpreis von höchstens 60.000 Euro.
  3. Ein Hybrid eignet sich vor allem für Fahrer, die hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind. Unter diesen Umständen ist der Antrieb besonders effizient.

Aber was ist ein Hybrid eigentlich genau und wie unterscheidet es sich von einem Elektroauto? Welchen Hybrid sollten Sie kaufen? Gibt es schon Gebrauchtwagen auf dem Markt? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet.

Verschiedene Formen: Welches Hybridauto sollen Sie kaufen?

Vieles spricht für einen Hybrid: Solche Autos zu kaufen, wird staatlich gefördert.

Vieles spricht für einen Hybrid: Solche Autos zu kaufen, wird staatlich gefördert.

Möchten Sie ein Hybridauto kaufen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Formen. Hierzu gehören:

  • Vollhybrid-Fahrzeug: Bei der seriell angeordneten Variante ist der Verbrennungsmotor allein dazu da, um einen Generator anzutreiben. Nur der Elektromotor sorgt beim Hybrid für den Antrieb. Bei der parallelen Variante hingegen können beide Motoren das Fahrzeug antreiben.
  • Teilhybrid-Fahrzeug: Bei Mikrohybridfahrzeugen dient der Elektromotor dazu, den Wagen zu starten, er treibt das Fahrzeug jedoch nicht selbst an. Durch die Bremsenergierückgewinnung – Rekuperation genannt – wird beim Bremsen die Starterbatterie geladen. Bei Mildhybriden wird der Elektromotor außerdem zur Leistungssteigerung eingesetzt.
  • Plug-in-Hybrid: Bei einem solchen Hybridauto handelt es sich um die Weiterentwicklung des Vollhybridantriebes. Es werden stärkere Akkus eingesetzt, welche zusätzlich über die Steckdose aufgeladen werden können. Damit kann ein Plug-In-Hybrid auch über längere Strecken alleine mit dem Elektromotor angetrieben werden.

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden und ein Hybridauto kaufen, sollten Sie gut überlegen, welche Form für Sie die geeignete ist.

Viele PS-Fans fragen sich, ob sie eher einen Diesel oder Hybrid kaufen sollen. Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in vielen Großstädten wird ein Hybrid immer attraktiver. Hierfür sorgen auch die sinkenden Preise: Je weiter die Technik entwickelt wird, desto erschwinglicher wird es, ein solches Modell zu kaufen.

Gebrauchte Hybridautos kaufen: Welche Modelle sind gefragt?

Einen Hybrid gebraucht zu kaufen, kann eine gute Alternative sein.

Einen Hybrid gebraucht zu kaufen, kann eine gute Alternative sein.

Ein neuer Hybrid kostet – im Vergleich mit einem Diesel oder Benziner – viel Geld. Aus diesem Grund gibt es viele Interessierte, die ein Hybridauto lieber gebraucht kaufen.

Zu empfehlen sind hierbei unter anderem die folgenden bezahlbaren Hybrid-Modelle unter 25.000 Euro:

  • Honda Civic
  • Peugeot 508 RXH
  • Honda CR-Z
  • Lexus Ct 200h
  • Toyota Prius+

Zuschüsse, wenn Sie einen Plug-In-Hybrid kaufen

Seit Mai 2016 können Personen, die ein Hybrid-Modell kaufen, von staatlichen Zuschüssen profitieren. Erwerben Sie einen Plug-In-Hybriden, erhalten sie eine Kaufprämie in Höhe von 3.000 Euro – der Wagen darf jedoch nicht teurer als 60.000 Euro sein.

Für Vollhybrid-Fahrzeuge wird dieser Zuschuss allerdings nicht gewährt. Erwägen Sie, lieber ein reines Elektroauto zu kaufen, steigt der Zuschuss sogar auf 4.000 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.