Ozonbehandlung fürs Auto: Ablauf und Kosten der Geruchsbeseitigung

Raucherfahrzeug: Eine Ozonbehandlung wirkt gegen festgesetzte Gerüche.

Raucherfahrzeug: Eine Ozonbehandlung wirkt gegen festgesetzte Gerüche.

Vielen Autobesitzern liegt der eigene Wagen sehr am Herzen. Es wird viel Zeit in eine intensive Autopflege gesteckt, schließlich repräsentiert das Kfz ja auch einen gewissen Status. Doch nicht jedem ist das Kfz so heilig und wird permanent auf Vordermann gebracht.

Gerade in puncto Autoinnenreinigung nehmen es einige Fahrzeughalter nicht so genau, sodass sich mit der Zeit im Fahrzeuginneren üble Gerüche bilden können. Gerade wenn in einem Auto geraucht wird, was laut Verkehrsregeln nicht verboten ist, entsteht unweigerlich ein unangenehmer Gestank.

Wollen Betroffene den Wagen dann verkaufen, stehen sie oft vor der Frage, wie sie den Mief wieder aus dem Fahrzeug bekommen. Eine Ozonbehandlung fürs Auto ist oft die einzige effektive Methode, den Gestank zu beseitigen.

Doch wie genau funktioniert dieses Verfahren eigentlich? Können Sie das Ozongerät fürs Auto auch selbst benutzen oder muss die Behandlung vom Profi durchgeführt werden? Diesen Fragen widmet sich der nachfolgende Ratgeber. Außerdem erfahren Sie, was bei der Ozonbehandlung fürs Auto als Preis zu erwarten ist.

Lassen Sie Ihr Kfz bewerten!

Wozu dient die Ozonbehandlung eines Kfz?

Ozon: Ein geeigneter Reiniger fürs Auto, wenn dieses im Innenraum stinkt.

Ozon: Ein geeigneter Reiniger fürs Auto, wenn dieses im Innenraum stinkt.

Zunächst stellt sich natürlich die Frage, warum eine Reinigung mit Ozon in einem Kfz eingesetzt werden sollte. Die Antwort liegt auf der Hand: Sind im Fahrzeug üble Gerüche vorhanden, die sich mit einfachen Hilfsmittel, wie beispielsweise dem Auslüften, nicht beseitigen lassen, müssen schwerere Geschütze aufgefahren werden.

Der Einsatz von Ozon gegen üblen Geruch ist in den letzten Jahren auch in der Automobilbranche immer populärer geworden. Handelt es sich hierbei doch um ein gutes Mittel, den Mief vollständig zu entfernen. Daher bieten immer mehr Dienstleister im Automobilsektor eine Ozonbehandlung fürs Auto an.

Was ist Ozon eigentlich?

Ozon ist ein Molekül, welches aus drei Sauerstoffatomen besteht. Es handelt sich hierbei um ein starkes Oxidationsmittel, das heißt, Ozon bewirkt, dass sich ein anderes Element mit Sauerstoff verbindet. Dieses Element kann im Zuge dieses Prozesses deaktiviert werden.

Wann sollte das Auto einer Ozonbehandlung unterzogen werden?

Einen Ozongenerator beim Auto einzusetzen, gilt als letztes Mittel, den Wagen von Gestank zu befreien. Daher sollte diese durchaus kostenintensive Methode der Fahrzeugreinigung nur genutzt werden, wenn dem Mief anders nicht mehr entgegengewirkt werden kann.

Zudem kann sich eine professionelle Fahrzeugaufbereitung positiv auswirken, wenn Sie den Wagen verkaufen wollen. Bei einem potenziellen Käufer ist der erste Eindruck meist entscheidend. Wird dieser beim Öffnen des Kfz von einer Geruchswolke aus Rauch und anderem Gestank erschlagen, sinken die Verkaufschancen drastisch.

Daher kann sich die Investition in eine Ozonbehandlung fürs Auto durchaus lohnen, wenn Sie einen Gebrauchtwagen verkaufen wollen. Allerdings gilt dies nur, wenn der Wagen einen Restwert aufweist, bei dem noch Einnahmen im vierstelligen Bereich zu erwarten sind.

Per Ozon im Auto Geruch zu entfernen, empfiehlt sich vor allem dann, wenn sich dieser bereits stark festgesetzt hat. Dies ist vor allem üblich, wenn in dem Fahrzeug Tiere transportiert werden oder während der Fahrt im Autoinneren geraucht wird. Übliche Mittel wie beispielsweise der „Wunderbaum“ können den Gestank in aller Regel nur überdecken und lösen das Problem nicht langfristig.

Wie funktioniert die Ozonreinigung fürs Auto?

Wird das Kfz einer Ozonbehandlung unterzogen, werden dadurch die Geruchsmoleküle deaktiviert.

Wird das Kfz einer Ozonbehandlung unterzogen, werden dadurch die Geruchsmoleküle deaktiviert.

Doch was passiert eigentlich genau, wenn ein Raucherauto der Ozonbehandlung unterzogen wird? Im folgenden Textabschnitt werden wir Ihnen den Ablauf des Vorgangs vorstellen, wenn Ozon zur Geruchsbeseitigung in einem Fahrzeug verwendet wird.

Setzen sich Gerüche erst einmal wirklich im Auto fest, bedeutet das, es haben sich starke Geruchsmoleküle gebildet, welche durch bloßes Auslüften nicht mehr aus dem Fahrzeuginneren zu verdrängen sind.

Bevor die Ozonbehandlung fürs Auto starten kann, wird daher zunächst sichergestellt, dass sich keine Geruchsquellen mehr im Fahrzeug befinden. Es erfolgt also zunächst eine umfassende Innenreinigung des Kfz.

Dabei wird der komplette Innenraum gründlich gesäubert, damit nach dem Einsatz durch den Ozonreiniger nicht gleich wieder der Mief ausbrechen kann. Werden beispielsweise Tiere im Kfz transportiert, ist es essentiell, dieses auszusaugen, um die Tierhaare zu entfernen.

Sind alle Vorbereitungen getroffen, wird eine Maschine eingesetzt, welche das Ozon in den Innenbereich des Autos pumpt. Durch die desinfizierende und keimabtötende Wirkung des dreiatomigen Sauerstoffmoleküls kann dieses mit den Geruchsmolekülen oxidieren.

Im Zuge dessen werden diese deaktiviert. Hierbei wird also der Gestank nicht nur überdeckt, die Ozonbehandlung fürs Auto schafft es vielmehr, die Geruchsmoleküle funktionsunfähig zu machen und stellt somit sicher, dass der Mief nicht zurückkommen kann, wenn die Behandlung abgeschlossen ist.

Ist genügend Ozon eingelassen worden, wird die Maschine wieder abgeschaltet und die Moleküle entfalten ihre Wirkung. Im Anschluss müssen alle Türen und Fenster des Kfz verschlossen bleiben. Bis das Ozon seine vollständige Wirkung entfaltet hat, vergehen in der Regel acht bis zwölf Stunden. In Extremfällen kann die Ozonbehandlung auch einmal 24 Stunden dauern. Planen Sie also ein, dass Sie den Wagen für mindestens einen halben Tag nicht nutzen können.

Ein besonderer Vorteil in der Ozonbehandlung fürs Auto liegt darin, dass bei diesem Verfahren keine Chemikalien verwendet werden. Zudem werden auch Bakterien abgetötet, welche beispielsweise zu Pilzbefall oder Schimmel im Auto führen können.

Professionelle Ozonreinigung: Welche Kosten fallen an?

Was kostet eine Ozonbehandlung fürs Auto?

Was kostet eine Ozonbehandlung fürs Auto?

Wird das Auto einer Ozonbehandlung unterzogen, entstehen Kosten. Daher sollten Sie sich im Vorfeld über Anbieter in Ihrer Nähe informieren und entsprechende Kostenvoranschläge bzw. Angebote einholen.

Die Kosten der Ozonbehandlung fürs Auto können nämlich je nach Anbieter stark variieren. Außerdem spielt es eine wesentliche Rolle, welche Fahrzeugart durch das Ozon behandelt werden soll.

Ist der Wagen sehr groß, fällt der Preis meist höher aus als bei kleinen, kompakten Modellen. Zudem sollten Sie bedenken, dass nicht nur Gebühren für die reine Ozonbehandlung anfallen, auch die vorherige Autoinnenreinigung muss bezahlt werden.

Bezüglich der Ozonreinigung vom Auto sind die Kosten variabel, über deren Höhe kann daher keine pauschale Aussage getroffen werden. Je nach Fahrzeugtyp sollten Sie allerdings mindestens 50, eher 100 Euro einplanen.

Können Sie die Ozonbehandlung vom Auto selber machen?

Sparfüchse und Kfz-Liebhaber legen, wenn es ums Auto geht, gerne selbst Hand an. Dies ist sowohl bei der Autopflege als auch bei kleineren Reparaturen oder Ausbesserungen (beispielsweise dem Entfernen von Lackkratzern) der Fall.

Doch können Sie für das Auto die Ozonbehandlung auch selber machen? Grundsätzlich ist das möglich, allerdings nur ratsam, wenn Sie sich gut mit der Materie auskennen. Ozon kann nämlich gefährlich werden, wenn das Molekül auf Chemikalien in Gasform trifft, welche sich im Wagen befinden. Daher sollte die Ozonbehandlung von einem Fachkundigen durchgeführt werden.

Verfügen Sie allerdings über die nötigen Kenntnisse in der Anwendung, können Sie die Geruchsbeseitigung per Ozon für Ihr Kfz selbst vornehmen. Dazu benötigen Sie allerdings ein entsprechendes Gerät, um das Ozon in den Fahrzeuginnenraum lassen zu können.

Dieses kann in der Anschaffung teuer werden. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, entsprechende Gerätschaften auszuleihen. Sie sollten dabei aber immer abwägen, ob die dafür anfallenden Kosten und der eigene Zeitaufwand wirklich günstiger sind als der Besuch bei einem Fachmann.

Auch bei der selbstdurchgeführten Ozonbehandlung fürs Auto muss zunächst eine gründliche Reinigung erfolgen. Aussagen ist dabei genauso Pflicht, wie die Reinigung aller Oberflächen mit einem geeigneten Tuch oder Schwamm.

Weiterführende Informationen zu einer professionellen Autoinnenreinigung erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema.

Teure Ozonbehandlung fürs Auto vermeiden: Gerüchen vorbeugen

Ozon kann Ihr Auto vom Geruch befreien.

Ozon kann Ihr Auto vom Geruch befreien.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, dass eine Ozonbehandlung fürs Auto in Anspruch genommen werden muss, sollten Sie dafür sorgen, dass sich üble Gerüche nicht im Innenraum festsetzen können.

Um dies zu erreichen empfiehlt es sich, dass Sie im Fahrzeug auf den Genuss einer Zigarette verzichten. Der Qualm setzt sich nämlich schnell im gesamten Auto fest und ist dadurch sehr schwer zu beseitigen.

Außerdem ist es ratsam, wenn Sie Tiere im Fahrzeug transportieren, selbiges häufig auszusaugen, um so die Tierhaare entfernen zu können. Grundsätzlich sollte ein Kfz in regelmäßigen Abständen einer Reinigung inklusive Pflege unterzogen werden.

Zudem sollten Sie es vermeiden, im Fahrzeug Lebensmittel zu konsumieren, dabei kann schnell einmal etwas zu Boden gehen. Ist beispielsweise ein Getränk ausgelaufen, sollten Sie die Flüssigkeit umgehend aufwischen, da sich sonst an der feuchten Stelle Rost bilden kann.

Gerüche ohne den Einsatz von Ozon entfernen

Wer das Auto nicht mit Ozon reinigen lassen möchte bzw. nicht sicher ist, ob es diesen Schritt wirklich braucht, kann zunächst auf einige Hausmittel zurückgreifen. Auch hierbei gilt, dass Sie den Wagen zunächst vollständig reinigen müssen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen drei Hilfsmittel vor, welche gegen Gestank im Fahrzeug helfen sollen und somit eine Option darstellen, wenn Sie sich gegen die Ozonbehandlung fürs Auto entscheiden.

  • Kaffee als Geruchstöter: Nicht nur um die morgendliche Müdigkeit zu überwinden, soll Kaffee ein probates Mittel darstellen. Er soll auch helfen, den Wagen vom Mief zu befreien. Dazu sollten Sie einen Behälter mit Kaffee in das Fahrzeug stellen und über Nacht „seine Wirkung entfalten lassen“. Scheint auch zu funktionieren: Immerhin riecht das Auto am nächsten Morgen nach Kaffee.
  • Allzweckwaffe „Wunderbaum“: Der bereits beschriebene Wunderbaum ist in deN verschiedensten Geruchsarten zu erwerben. Von Vanille über Kirsche bis hin zu Piña Colada lässt die Marke keine Geruchswünsche offen. Leider verfliegt der wohltuende Duft in der Regel schon nach wenigen Tagen.
  • Essig gegen den Gestank: Auch Essig kann üble Gerüche im Fahrzeuginneren temporär überdecken.
All diese Hausmittel haben eines gemeinsam: Sie überdecken den Gestank zwar temporär, beseitigen ihn allerdings nicht. Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass sobald sich der Geruch festgesetzt hat, eine Ozonbehandlung fürs Auto die zuverlässigste Methode darstellt, den Wagen vollständig vom Mief zu befreien.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.